Privatstiftung

Im allgemeinen Sprachgebrauch kommt dem Begriff "Stiftung" eine zweifache Bedeutung zu: Zum Einen stellt eine Stiftung die Widmung einer Vermögensmasse für einen vom Stifter bestimmten Zweck und zum Anderen die aus diesem Vorgang erwachsene Einrichtung dar. Erfasst werden somit der Errichtungsvorgang und dessen Ergebnis. Im juristischen Sinn ist eine Stiftung eine rechtsfähige organisierte juristische Person. Grundlagen für das Entstehen der Stiftung sind der Stiftungszweck, das Stiftungsvermögen und die Stiftungsorganisation. Rechtsgrundlage in Österreich ist das Privatstiftungsgesetz (PSG) aus dem Jahre 1993. Nach § 1 PSG ist eine Privatstiftung ein Rechtsträger, dem eine Vermögen gewidmet ist, um durch dessen Nutzung, Verwaltung und Verwertung der Erfüllung eines erlaubten, vom Stifter bestimmten Zwecks zu dienen. Wesenselemente der Privatstiftung sind somit ihre Rechtssubjektivität, die besondere Zweckbestimmung und die Vermögenswidmung.
Sprechen Sie mit uns ob bei Ihnen eine Privatstiftung sinnvoll wäre.